Flug verstimmte die Instrumente

Tiger Cooke bot erstklassige Musik und humorvolle Unterhaltung

Tiger Cooke (l.) und David Geraghty zeigten ihre musikalische Klasse und verwöhnten das Publikum mit vielen abwechslungsreichen Stücken.

Eine gemütliche Atmosphäre, eine humorvolle Präsentation und vor allem erstklassige Musik: Das Konzert von Tiger Cooke am Samstag im Schloss Buldern im Rahmen des Münsterland Festivals bot alles. Der Sänger und Liedermacher präsentierte in der Bibliothek des Schlosses vor rund 60 Zuhörern seine Songs.

„Dark Folk" nennt Cooke seine Musik. Ein bisschen Pop und viel Soul beinhalteten die Stücke. Tiger Cooke präsentierte keinen irischen Volksmusikabend, sondern ein tolles Soulkonzert. Neben der Musik hilft das Ambiente. Die Bühne steht neben einem Kamin und die Zuhörer sitzen direkt an der Bühne. Beleuchtet wird der Raum nur von einem Kronleuchter. Passend zur Musik wird in der Pause ein Guinness gereicht. In der zweiten Hälfte des Konzerts erhält Cooke Unterstützung von David Geraghty. Beide Musiker ergänzen sich und präsentieren Stücke aus ihren Alben. Wenn Cooke seine Stücke spielt, sorgt Geraghty für den Background und umgekehr

ISB on tour 2018

Das pädagogische Internatswochenende fand in diesem Jahr im Ostsee Resort Damp statt. Schauen Sie...

Wiedersehen mit dem Abiturjahrgang 1998

Ein Wiedersehen mit leider nur einigen Schülerinnen und Schülern des Abiturjahrgangs fand am...

Sommerfest 2018 im Schlosspark

Unser diesjähriges Sommerfest fand wieder im Schlosspark statt. Zu den Bildern geht es hier...

Der Humor kommt nicht zu kurz, denn „durch den langen Flug sind die Instrumente verstimmt".

Auf der Bühne wird nach dem richtigen Ton gesucht. Währenddessen berichten die beiden von ihrem gemeinsamen Wirken, machen Werbung für ihre CD oder erzählen von ihren Tagesablauf. Das komplette Programm ist in Englisch, auch die Ankündigungen. Geraghty wechselt zwischen Gitarre und Banjo und bringt typische irische Klänge in das Konzert. Die Musik hat viel Souleinfluss, die Damen für den Background und die Trommeln „sollen sich die Zuhörer dazudenken", empfiehlt Cooke bei einem seiner Stücke.

Quelle: "Flug verstimmte die Instrumente - Dülmener Zeitung vom 26.09.2011"