Besonderheiten bei der Aufnahme von Schülern aus anderen Bundesländern

Die Aufnahme im Internat von Schülern aus anderen Bundesländern ist - auch während des laufenden Schuljahrs - jederzeit möglich. 

Dennoch gibt es hier einige schulrechtliche Besonderheiten zu berücksichtigen. Da die Schulsysteme der einzelnen Bundesländer genau so unterschiedlich sind wie der jeweilige schulrechtliche Sprachgebrauch, ist jede Aufnahme letztlich eine Einzelfallentscheidung, die ggfls. auch von der für uns zuständigen Bezirksregierung geprüft bzw. genehmigt werden muss. Hier können wir aber auf einen Erfahrungsschatz von über 50 Jahren zurückgreifen und finden in (fast) allen Fällen eine Lösung. 

Der Hauptunterschied der Schulsysteme zwischen den Bundesländern

Der Hauptunterschied zwischen den Schulsystemen liegt an den unterschiedlichen pädagogischen Vorstellungen, was Auswirkungen auf die konkrete Unterrichtsgestaltung hat. 

Während speziell in den südlichen Bundesländern (Bayern, Baden Württemberg) der Fokus auf der Vermittlung von „Wissen“ liegt, ist das Schulsystem in NRW eher auf die Anwendung von Fakten und Wissen angelegt. Der Schüler soll Schlussfolgerungen anstellen und Zusammenhänge erkennen können. Es ist z.B. wichtiger, die Auswirkungen und Veränderungen in der Städtebaupolitik erkennen und abschätzen zu können, als jeden Flusslauf und jede Hauptstadt auf einer Landkarte auswendig zu lernen. 

Dadurch führt ein Schulwechsel von z.B. Bayern nach NRW oftmals zu besseren Noten in den einzelnen Fächern und zu einer höheren Motivation, da das Schulsystem als leichter empfunden wird. 

In NRW ist größtenteils das sogenannte G8 System (12 Schuljahre oder auch „Turboabitur“) anzutreffen. Nach der Sek I beginnt in der 10 Klasse die gymnasiale Oberstufe. Wir bezeichnen das erste Schuljahr in der Oberstufe als EF (Einführungsphase), da sie – anders als in anderen Bundesländern- bereits zur Sekundarstufe II gehört. Dann folgt die Q1 (1.Jahr der Qualifikationsphase) und die Q2 (2.Jahr der Qualifikationsphase). 

In der gymnasialen Oberstufe NRWs können die Schüler aufgrund des bestehenden Kurssystems ihre Fächer so wählen, wie es ihren individuellen Neigungen entspricht. Natürlich müssen auch hier bestimmte Pflichtfächer wie Mathematik oder Deutsch abgedeckt werden. Dennoch ist die Wahlmöglichkeit deutlich größer als in anderen Schulsystemen. Darüber hinaus haben wir auf dem Privaten Gymnasium Schloss Buldern keine sogenannte „Blockung“ der Kurse, wie es an anderen Schulen üblich ist. Chemiekurse und Physikkurse finden z.B. nicht parallel statt, sondern zeitversetzt, so dass der Schüler sich nicht für ein Fach entscheiden muss. Auch gibt es keine Mindestteilnehmergröße für das Zustandekommen eines Kurses. 

Elternsprechtag am Freitag, 29. November 2019

In der Zeit von: 11:30 - 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 - Beginn der...

Unser erster Deutscher Jugendmeister

Nello Arandt (Klasse 8e) erreichte den ersten Platz im Bundeswettbewerb der...

Die Stars verabschieden sich vom Schloss

"Stars gehen - Fans bleiben". Mit diesem Motto verabschiedete sich unsere diesjährige...

Themenraum Meer
Themenraum Natur
Cookie Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren um so den Aufbau und die Steuerung immer weiter verbessern zu können. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen. Sie haben aber auch die Möglichkeit die Cookienutzung jetzt individuell zu steuern. Die Einstellungen können Sie jederzeit auf der Seite "Datenschutz" ändern. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu den genutzten Cookies für diese Webseite.


Nötige Cookies

 

Wir setzen Cookies ein, die für den Betrieb der Webseite zwingend nötig sind. Daher können sie nicht abgeschaltet werden.

Diese Cookies helfen dabei eine Webseite nutzbar zu machen, in dem sie Grundfunktionen wie die Webseitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. So werden sie z.B. auch benutzt, um die von Ihnen gewählten Cookie-Einstellungen zu speichern. Keiner diese Cookies speichert Daten, die auf Ihre Person Rückschlüsse zulassen um ihr Online-Verhalten zu analysieren.

Sie können in den Einstellungen Ihres Browser die Verwendung von Cookies durch unsere Homepage grundsätzlich verbieten, allerdings können wir dann nicht mehr für die ordnungsgemäße Funktion unsrere Homepage garantieren

Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie unsere Homepage hier verlassen


Weitere Cookies

Neben den nötigen Cookies setzen wir weitere Cookies ein. Dazu gehören zum einen Statistik-Cookies. Diese Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie als Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und ggf. auch an unsere Partner weiterleitete werden .Wir nutzen zur statistischen Erfassung der Aktivität auf unserer Webseite folgende externe Dienste:

  • Google Analytics

Die von diesen Diensten gesetzten Cookies erlauben es uns u.a. unsere Online-Angebot für Sie zu optimieren. Weiterhin setzen wir Marketing-Cookies ein. Diese werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Dahinter steckt die Absicht Ihnen Werbe-Anzeigen einzublenden, die für den einzelnen Benutzer individuell als für ihn relevant ausgewählt sind. So wird daher wertvoll werbetreibende Drittparteien sind.